Studie: Was macht eine glückliche Partnerschaft aus?

Wir suchen alle nach ihr und finden sie doch nicht so leicht, wie wir manchmal glauben: eine glückliche Partnerschaft.

Insbesondere wenn man sich einmal mit dem lieben Partner in den Haaren liegt, kommen derweil Fragen auf wie: Was erwarte ich mir von unserer Beziehung? Was ist nötig, damit ich persönlich in meiner Partnerschaft glücklich bin?

Laut einer Studie aus dem Jahr 2012 geben 77 Prozent der Deutschen eine glückliche Beziehung als einen wichtigen Grund für ihr individuelles Glück an. Doch wie genau sieht eine solche Beziehung überhaupt aus? Welche Dinge sind hier entscheidend?

Treue und Harmonie sind die klaren Gewinner

Rund drei Viertel der Deutschen betrachten eine glückliche Beziehung als einen wichtigen Faktor in Bezug auf ihr persönliches Glück. Dies ist das Ergebnis der von Jakobs Krönung in Auftrag gegebenen Studie „Partnerschaft 2012 – zwischen Herz und Verstand“ aus diesem Jahr. Durchgeführt wurde die Studie vom Institut für Demoskopie Allensbach.

Insgesamt haben 88 Prozent der 1.800 Teilnehmer die gegenseitige Treue als den wichtigsten Faktor für eine glückliche Beziehung betitelt. Daneben gaben 65 Prozent der Befragten an, dass es ihnen wichtiger wäre, dass im Alltag der Beziehung Harmonie herrsche, anstatt dass große Leidenschaft vorhanden sei. Im Vordergrund sollte in erster Linie die jeweilige Unterstützung des Partners stehen.

Jeder Fünfte sagt: Leidenschaft ist das Wichtigste

Im Rahmen der Befragung gaben 21 Prozent der Teilnehmer an, dass für sie weder die Treue noch die Harmonie im Vordergrund stehen würde. Stattdessen wäre es die Leidenschaft, die für sie ausschlaggebend für eine glückliche Beziehung ist. Gerade mit dieser kann es jedoch schnell einmal etwas hapern.

Sind die anfänglichen Glückshormone verflogen, schleicht sich mit der Zeit die Routine ein – die große Leidenschaft gerät ins Hintertreffen. Dabei bieten sich selbst im Alltag zahlreiche Möglichkeiten, seiner Beziehung wieder etwas mehr Feuer zu verleihen.

Ein ganz wichtiger Schritt für die erneute Annäherung innerhalb einer Beziehung ist und bleibt Kommunikation. Wie will man schließlich auf die Bedürfnisse des anderen eingehen, ohne diese wirklich sicher zu kennen? Hilfestellung für diese ersten Schritte finden sich beispielsweise in einem sogenannten Erotik-Coaching oder einem Flirt-Seminar.

Die Ehe ist nach wie vor modern

Hingegen der weitverbreiteten Meinung, dass die Ehe inzwischen zu einer altmodischen Tradition verkommen wäre, die in unserer modernen Zeit keinen Platz mehr findet, sprachen sich doch rund drei Viertel der Befragten für die Liebe fürs Leben aus. Interviewt wurden in diesem Fall jedoch nur die Teilnehmer, die sich zum Zeitpunkt der Studie in einer festen Beziehung befanden. Im Fall der Singles räumten hingegen nur 46 Prozent der Befragten ein, dass sie an die lebenslange Liebe glauben würden.

Denken Singles an dieser Stelle möglicherweise etwas realistischer oder hat ein großer Teil von ihnen nur bereits die Hoffnung aufgegeben? Fest steht auf jeden Fall, dass Männer sich mit ihrem Single-Dasein wohler fühlen, als die Damen der Schöpfung. Diese gaben überwiegend an, mit ihrer derzeitigen Lebenssituation nicht zufrieden zu sein.

 

Bildquelle: Schlafendes Paar © Wernerheiber | Dreamstime.com

Tags:, , , , ,