Paarberatung als Hilfe bei Beziehungskrisen

Verliebt sein ist scheinbar das schönste Glücksgefühl der Welt. Alles scheint perfekt und die Tage vergehen wie im Fluge…

Doch nach und nach schleicht sich auch in jeder Beziehung der Alltag ein, so dass sie sich immer wieder aufs Neue beweisen muss. Während in der Phase des „Verliebt seins“ viele (negative) Eigenschaften des neuen Partners gar nicht wahrgenommen werden (möchten), so kommen diese im Laufe der Zeit immer deutlicher hervor.

So kommt es auch, dass viele Paare nach dieser Phase ernste Beziehungskrisen durchleben. Welche Auswirkungen diese haben können und welche Möglichkeiten der Unterstützung in Anspruch genommen werden können werden nun im Folgenden näher erläutert.

Ein bekanntes Sprichwort besagt: „Krisen kommen in den besten Ehen vor.“ Und die Realität sieht auch genauso aus. Denn in jeder Partnerschaft bzw. Ehe gibt es Meinungsverschiedenheiten und Konfliktpotential mit dem auf unterschiedlichste Weise umgegangen wird.

Die Gründe für solche Probleme können dabei ganz unterschiedlich aussehen: Das Verhalten einzelner Partner hat sich drastisch verändert oder es besteht zu wenig Zeit für die Partnerschaft.

In der Regel ist es sinnvoll, dass die Probleme offen angesprochen und darüber reflektiert wird. So lassen sich viele Meinungsverschiedenheiten schnell lösen und entsprechende Lösungen herbeiführen. Zusätzlich sollte aktiv an Veränderungen gearbeitet werden so dass genau diese Probleme zukünftig nicht mehr auftreten. So können zum Beispiel gemeinsame Freizeitaktivitäten geplant werden wodurch das „Wir“-Gefühl deutlich gestärkt wird.

Obwohl viele Partner ihre Probleme intern und ohne fremde Unterstützung gelöst bekommen gibt es aber auch Partnerschaften die ernste Krisen durchleben. Wenn interne Lösungen nicht mehr alleine möglich sind dann sollte unbedingt fremde – professionelle – Unterstützung hinzugerufen werden.

Bei der Paar- und Eheberatung arbeitet das Paar mit erfahrenen Fachkräften zusammen, reflektiert die eigenen Probleme und versucht entsprechende Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Durch die Anwesenheit einer neutralen Person wird der interpersonelle Konflikt deutlich entspannt was zu einer möglichen – positiven – Lösung herbeiführen kann.

Die Paarberatung und Eheberatung wird in der Regel über einen längeren Zeitraum in Anspruch genommen, da nur so die bestehenden Probleme grundlegend erörtert und reflektiert werden können. Die erfahrenen Psychologen können dabei auch durchaus vergangene Erlebnisse aufrufen die mit der akuten Krise in Verbindung gebracht werden kann. So lassen sich die unterschiedlichsten Situationen aufarbeiten um die aktuellen Probleme möglichst positiv lösen zu können.

Grundsätzlich ist es sinnvoll Institutionen wie Lebens- und Eheberater frühzeitig aufzusuchen. Denn je verhärteter die Fronten sind umso schwerer ist es die bestehenden Konflikte friedlich zu lösen. Denn der Erhalt der Partnerschaft bzw. Ehe sollte stets im Mittelpunkt stehen sofern es beide Parteien auch so wünschen!

Bildquelle: #91481032 | © Gina Sanders – Fotolia.com

Tags:, , , , , , , , ,